Lesezeit: ca. 5 Minuten
Autor: Maike Petersen

Eine Einordnung der Begriffe Digital Leader und Remote Leadership ist notwendig, da diese oft gleichgesetzt verwendet werden. Es gibt allerdings gravierende Unterschiede.

Digital Leadership ist gekennzeichnet von den Notwendigkeiten der Digitalisierung und der damit einhergehenden Veränderungen in Hinblick auf Innovation und neuen Formen der Zusammenarbeit innerhalb der Organisation (Stichwort: Silos einreißen, Agiles Arbeiten, schnell und flexibel handeln, Kunde und dessen Bedürfnisse konsequent in den Mittelpunkt des Geschehens stellen). Folgende Eigenschaften zeichnen einen Digital Leader aus:

  • Fähigkeit des out-of-the-box-Denkens mit anderen Denk- und Handlungsansätzen
  • Das richtige Mindset
  • Sehr ausgeprägte Digitalreife
  • Freude am lebenslangen Lernen
  • Sehr gute Kompetenzen, mit Menschen zu kommunizieren

Ein Digital Leader treibt die Digitale Transformation im Unternehmen massiv voran, agiert bereichsübergreifend und reißt Silos ein (im Idealfall in lateraler Führung ohne direkte Weisungsbefugnis quer durch das gesamte Unternehmen). Das Tun des Digital Leaders baut auf Agilität, Transparenz, Vernetzung und Partizipation. Ein Digital Leader bringt Klarheit und Strukturen in verschiedene Abteilungen und Prozesse. Es werden für alle Beteiligten (unabhängig von deren hierarchischen Position) Informationen transparent zur Verfügung gestellt.

Digital Leader vs Remote Leader | Maike Petersen

Abbildung: Digital Leader vs Klassische Führung – zwei komplett unterschiedliche Modelle der Führung, die gegensätzlicher nicht sein könnten. In Zeiten der Digitalen Transformation nimmt der Digital Leader eine entscheidende Rolle beim Vorantreiben der Vorhaben im Unternehmen ein. [Quelle: DIGITAL Marketing Expert | Maike Petersen]

Das zeichnet einen Digital Leader aus

  • ebnet den Weg für ein neues Führungsverständnis, das die neue Unternehmenskultur prägt
  • verfolgt Ziele strategisch
  • führt über Ziele, vertraut dem Team und kontrolliert nicht
  • fokussiert sich auf Innovation und Wachstum
  • schafft für sein Team eine Umgebung des Ausprobierens, Entwickelns, Fehler machen und unterstützt bewusst das Lernen des Teams

Digital Leader führen nicht Top-Down oder geben Entscheidungen vor, sondern sind in erster Linie Möglichmacher für Innovation, Wachstum sowie Kundenverständnis und ermutigen zum Ausprobieren und sich weiterentwickeln.

Digital Leader ebnen den Weg für ein neues Führungsverständnis, das die neue Unternehmenskultur prägt.

Vertrauen in das Team

Digital Leader führen nicht Top-Down oder geben Entscheidungen vor, sondern sind in erster Linie Möglichmacher für Innovation, Wachstum sowie Kundenverständnis und ermutigen zum Ausprobieren und sich weiterentwickeln. Teams werden vom Digital Leader über Ziele geführt, wobei “geführt” hierbei kein passendes Wort mehr ist. Denn anders als in der klassischen Führung gibt der Leader nicht vor, sondern spielt als Motivator die Rolle des Möglichmachers (Enablers). Es gibt keine Kontrolle, sondern absolutes Vertrauen ins Team.

  • Beteiligung und Arbeiten auf Augenhöhe: Entscheidungen werden an das Team übergeben
  • Agile Arbeitsmethoden mit hoher Autonomie der Teams und klarem Kundenfokus
  • Das Team kennt die übergeordneten Ziele sehr gut (alle erarbeiten gemeinsam die übergeordneten Quartalsziele)
  • Das Team priorisiert, stimmt ab und bewertet die Ergebnisse sowie die nächsten Handlungsschritte.
  • Hol- und Bringschuld wird von allen gleichwertig gelebt (jeder Einzelne steht in der Verantwortung, die aktuellen Informationen eigeninitiativ abzuholen – dafür ist absolute Transparenz erforderlich)

Es gibt keine in regelmäßigen Abständen stattfindenden Leistungskontrollen, sondern einen kontinuierlichen Austausch zwischen Mitarbeitern und Führungskräften. 

Digital Leader sorgen dafür, dass Aufgaben vernetzt werden, Prozesse über die Bereiche hinweg funktionieren und ermöglicht die Rahmenbedingungen für die Teams. Das Team kann sich auf seine Führungskraft verlassen, weiss, dass es Unterstützung erhält und schätzt den menschenfokussierten und empathischen Führungsstil.

Fazit

  • Ein Remote Leader ist zunächst eine Person, die (in gleichbleibender Konstellation von Führungsverständnis, Organisationsstruktur und Organisationskultur) ab sofort virtuell ein Team führt.
  • Digital Leadership benötigt aufgrund der Anforderungen der Digitalen Transformation ein komplett anderes Führungsverständnis, neue Formen der Zusammenarbeit und eine neu Organisationskultur.
  • Persönliche Eigenschaften zeichnen einen Digital Leader aus, die mit klassischen Führungsmodellen nicht vereinbar sind. Es kann sich jeder Remote Leader hin zu einem Digital Leader weiterentwickeln.

Wer soll dir als Externer weiterhelfen?

Maike Petersen ist in Unternehmen der Treiber und Erfolgsbringer für komplexe Content-Strategie-Vorhaben und anspruchsvolle Ziele.

Lese hier was andere über Maike Petersen sagen.