Welche Tools sind für Freelancer im Online Marketing empfehlenswert?

Du bist auf der Suche nach den besten Freelancer Online Marketing Tools?

Wer blickt bei all den vielen Tools überhaupt noch durch? Doch gerade als Freelancer musst du den Überblick behalten. Mir ist noch einmal im Zusammenhang mit dem OMT-Freelancer Day 2020 bewusst geworden, dass in verschiedenen Gesprächen mit unterschiedlichsten Personen immer wieder der persönliche Blick auf ein Tool, ein Workflow, eine App oder einen Workaround meinem Gegenüber vielmehr weiterhilft, als es das Durchlesen der allgemeinen Featuredarstellungen auf den offiziellen Websites der verschiedenen Anbieter vermag.

Deswegen möchte ich dir mit nachfolgender Übersicht  weiterhelfen. Ich stelle dir meine Lieblingstools aber auch die Favoriten meiner Teammitglieder vor. Egal ob du deinen Alltag organisieren oder deine Projekte nach vorn bringen möchtest – schau doch mal nach, ob etwas Passendes für dich dabei ist. Klar, es gibt über die nachfolgende Auflistung hinaus noch viel mehr… also wenn du noch den einen oder anderen Tipp hast, freue ich mich sehr über dein Feedback.

by the way – wenn du als Freelancer so alleine vor dich hin brütest und dich fragst wie andere mit diesem und jenem Thema umgehen, empfehle ich dir für den Erfahrungsaustausch und einen vielfältigen Ideeninput unbedingt beim nächsten Freelancer Tag dabei zu sein. Mario Jung und sein Team schaffen es mit ihren Events geballte Infos, lockere Atmosphäre und vibrierende Begeisterung zu erzeugen. Und wer weiss: Vielleicht triffst du durch den Austausch mit anderen Freelancer auf deinen potenziellen Kooperationspartner, mit dem du zukünftig gemeinsam durch die Decke gehen kannst!

Liste Freelancer Online Marketing Tools

Tools für Projektmanagement

Monday

https://monday.com

Monday nutze ich um mich mit meinem eigenem Team zu organisieren und meine Timings für die einzelnen Projekte im Blick zu behalten. Gerade für kleine Teams ist es absolut empfehlenswert. Jedes Teammitglied besitzt ein eigenes Dashboard in dem individuell der aktuelle Status betrachtet werden kann und welche konkreten ToDos erledigt werden müssen. Das Tool kann mit einem sehr modernen und clean gehaltenem User-Interface den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Monday eignet sich nicht nur für die Zusammenarbeit in Teams – auch für die eigene Projektstruktur bietet es sich an. Ab 2 Nutzern gibt es die Basisversion bereits ab 17 € pro Monat. Nicht nur bei einer one man or one woman show: Der Zusammenarbeit von Freelancern mit Kunden kann es sinnvoll genutzt werden. Ich erlebe immer wieder, dass kundenseitig (auch in größeren Unternehmensstrukturen) keine vernünftigen Tools vorliegen. Für dein effektives Arbeiten als Online Marketing Freelancer ist allerdings gut strukturierts Arbeiten in effizienten Workflows wichtig. Dabei helfen u.a. die Automatisierungsoptionen.

Neben dem Projektmanagement sind diverse andere Anwendungsfälle mit Monday realisierbar (siehe Screenshot).

Vorteile von monday in a Nutshell:

  • easy weil intuitiv
  • designstarke und übersichtliche Oberfläche
  • vielfältige Ansichten (Tabelle, Zeitleiste, Kalender, Diagramm, Kanban, Karte)
  • hohe Akzeptanz auch bei nicht-erfahrenen Nutzern
  • nice ist der Start eines Zoom-Calls aus der monday-Oberfläche heraus
  • Spielereien wie die Lamaparty mit ausgelassen tanzenden Lamas für erledigte ToDos

monday ist ein simples Projektmanagement-Tool mit Gamification-Faktor und einfachen, weil intuitiv bedienbaren, Funktionen

Die besten Freelancer Online Marketing Tool - monday

[Bildquelle: Screenshots monday.com]

Trello

https://trello.com/de 

Der ein oder andere kennt dieses Tool sicherlich schon seit ein paar Jahren. Auch Trello eignet sich für klassische Projektmanagement Aufgaben. Es können unterschiedliche Boards mit Karten angelegt werden. Diese werden dann den jeweiligen Personen zugeordnet. Auch Checklisten, Timingangaben und Dateidownloads sind möglich. Trello startet mit einer kostenlosen Basisversion. Das Trello Big Picture benötigt zwar unheimlich lange zum Laden, aber erst einmal auf deinem Screen ist es äußert nützlich für das Darstellen aller Board übergreifenden Aktivitäten. Ich nutze Trello in Kundenprojekten (immer wenn sich dort im Unternehmen noch kein Tool etabliert hat und aus Budgetgründen nur eine Freeversion möglich ist). Aber ab einem gewissen Punkt empfinde ich Trello als zu unübersichtlich. Für die eigene Organisation sicherlich besser geeignet als in größeren Teams. Jedem kann ich nur raten, die Power-ups zu testen (und ja, dann auch mit einer Bezahlversion zu arbeiten). Wer ernsthafte Sprints in agiler Arbeitsweise durchführen will, dem rate ich jedenfalls gleich zu Azure Devops zu wechseln…

Vorteile von Trello in a Nutshell:

  • reibungsose Workflows mit den anderen Atlassian Tools (Jira, Confluence)
  • einfache Handhabung
  • zahlreiche Power-ups bieten Anpassungsmöglichkeiten der Darstellung
  • neue Jira-Vorgänge direkt aus Trello mit Power-ups erstellen
  • bestehende Jira-Vorgänge mit Trello-Karten verknüpfen

trello Kanban-Boards sind einfach bedienbar und helfen die ToDos systematisch abzuarbeiten

Die besten Freelancer Online Marketing Tool - trello

[Bildquelle: Screenshots trello.com]

Microsoft ToDo (ehemals Wunderlist)

https://to-do.microsoft.com

Ein weiteres Tool ist Microsoft ToDo. Es wird von meiner Teammitarbeiterin Sabrina Walter sehr gerne genutzt. Sie schätzt Microsoft ToDo als unkomplizierte Lösung, die ihr in der Organisation der eigenen Abläufe enorm weiterhilft und die Deviceübergreifend reibungslos funktioniert. Mit dem Aufkauf von Wunderlist integriert Microsoft ein Aufgaben Tool in seine bestehenden Anwendungen und sammelt es unter ToDo. Wunderlist wird Anfang Mai 2020 komplett eingestellt. Vorteil hier ist sicherlich die Kombination mit Outlook vor allem wenn man als Team mit den Microsoft Lösungen arbeitet. Auch wenn ich das nur schweren Herzens sage als begeisteter Anwender der Google Tool-Landschaft: An dieser Stelle hat Microsoft Google einiges voraus (Google Tasks bietet nicht annähernd diese vollumfassende Lösung). Für größere Projekte jedoch ist dieses Tool definitiv nicht geeignet. Da muss dann ein anständiges Projektmanagement-Tool her!

Vorteile für Microsoft ToDo in a Nutshell:

  • Deviceübergreifend immer alle Aufgaben im Blick
  • So simpel wie ein ToDo-Tool nur sein muss (kein Gedöns)
  • laut Sabrina: deutlich besser als Google Tasks

Einfach, übersichtlich, leicht zu bedienen – so als Tool nebenbei für die Organisation eigener Aufgaben (abseits der Großprojekte) ist Microsoft ToDos eine nette Ergänzung der eigenen Tool-Landschaft.

Microsoft ToDo - Tool Screenshot

[Bildquelle: eigener Screenshot Microsoft ToDo]

Factro

https://www.factro.de/

Mit factro hat es auch ein deutsches Unternehmen geschafft eine erfolgreiche Software auf den Markt zu bringen. Vorteil hier sind sicherlich die deutschen Server. Also gerade Unternehmen die nicht mit amerikanischen Modellen arbeiten möchten sind hier an der richtigen Stelle. Auch factro kann alle klassischen Aufgaben wie Projekte erstellen, Aufgaben planen, terminieren, priorisieren und zurückmelden. Die Basic Version ist kostenlos. Factro ist schnörkellos, simpel gehalten und bietet alle notwendigen Funktionen.

Vorteile für Factro in a Nutshell:

  • übersichtliches Userinterface und nicht zu kompliziert, obwohl ein sehr großer Funktionsumfang dahinter steckt
  • Server-Standort in Deutschland
  • absolut DSGVO-Konformität
  • Rest-API: offene Schnittstelle ermöglicht lesenden und schreibenden Zugriff
  • verständliches Handbuch mit vielen Kniffs für die tägliche Handhabung

Du willst unbedingt ein in Deutschland gehostetes Tool und die volle DSGVO-Sicherheit? Dann bist du bei Factro genau richtig.

factro-projektanagement-tool-screenshots

[Bildquelle: Screenshots https://www.factro.de/]

Asana

https://asana.com/de 

Für alle, die stärker visuell orientiert vorgehen, gibt es hier ein Schmankerl: Asana wurde vom Facebook Mitbegründer Dustin Moskovitz gegründet und ist daher eine amerikanische Software Lösung. Asana ist ein klassisches Projekmanagement Tool was die Zusammenarbeit und Organisation von Projektmitgliedern vereinfacht. Aber es unterscheidet sich im Interface von klassischen Projektmanagement-Tools. Die Handhabung von Asana fühlt sich leicht an und das kollaborative Arbeiten geht mit Konfettiregen bei erledigten Tasks locker von der Hand. Der Vorteil zu Monday ist hier sicherlich die kostenlose Basis Version.

Asana in a Nutshell:

  • sehr visuell geprägtes Dashboard
  • große Bilder in den Spalten können visuell gesteuerten Vorhaben immens weiterhelfen (z.B. Social-Post-Planung, Ideation-Sammlungen, Newsletter-Planung, Content-Übersicht etc.)
  • einfaches Drag & Drop und keinerlei Einführung notwendig
  • Asana-Erklärvideos helfen weiter
  • nicht zu umfangreiche Funktionen, dafür greift das Wesentliche clever ineinander
  • spielerisch werden erledigte Aufgaben gefeiert

Für visuell geprägte Menschen ist die Bilderstarke Darstellung der Karten im Asana-Board ein großer Vorteil.

asana-projektmanagement-tool-screenshot

[Bildquelle: Eigene Screenshots Asana]

KanBo

https://kanboapp.com

Eines meiner Favorisierten Projektmanagement-Tools ist KanBo. Es steht seit ein paar Monaten auf meiner Top-10-Liste der nützlichsten Tools, die ich für meinen Workflow und das Arbeiten bei Kunden für mich entdeckt habe, sehr weit oben. Die Einschränkung sei gleich vorneweg genannt: Sprints lassen sich eher schlecht mit KanBo umsetzen. Ich setze es in meinen Kundenprojekte für das kollaborative Arbeiten großer Teams in Echtzeit an einem Datenstrang ein.

Vorteile KanBo in a Nutshell:

  • gemeinsames Arbeiten an hochgeladenen Dateien
  • Verknüpfung mit Sharepoint und Microsoft 365
  • gute Dashboard-Übersicht mit der Möglichkeit, Boards thematisch & individuell zu clustern
  • einfach in der Bedienung (und somit gutes Einsteiger-Tool für Ungeübte)
  • sehr hilfsbereiter Support
  • stetige Weiterentwicklung und Austauschmöglichkeit mit Developern zu wünschenswerten Features

Ein ganz starkes Projektmanagement-Tool mit Schnittstelle zur Microsoft-Welt und sehr guter Übersichtlichkeit ist KanBo.

KanBo Projektanagement Tool Screenshot)

[Bildquelle: Eigene Screenshots KanBo]

Azure Devops

https://azure.microsoft.com/de-de/overview/

Last but not least: Mein absoluter Favorit und uneingeschränktes No.1 Tool für alles in Sachen agiles Arbeiten und Scrum ist Azure Devops. Wir wurden durch unsere neue Web-Development & Web-Experience Agentur BUZZWOO! drauf gestoßen, die es uns als Jira-Alternative wärmstens empfohlen haben. Und was soll ich sagen: Bingo. Sicherlich schreckt viele zunächst einmal das im Techie-Nerd-Umfeld angesiedelte Tool ab und es benötigt einen kleinen Initialaufwand, Azure Devops für das eigene Vorhaben gut einzurichten. Aber das lohnt sich! Als Product Owner nutze ich das aus der Microsoft-Landschaft stammende Tool, dass IT-Spezies und digitalen Produkt-Entwickler hilft produktiver und schneller bessere Produkte zu entwickeln. Wir setzen es im Rahmen der Agilen Vorgehensweise in 14-tägigen Sprints für die Digitale Vermarktung, die Website-Themen ein. Die Nutzung von Azure Devops hat sich für uns als Beschleunigungskatalysator herausgestellt, unsere Teams konnten sich massiv verbessern durch optimierte Abläufe, einfachere Backlog-Pflege und sehr gute Interaktionsmöglichkeiten, ideal auf unsere Bedürfnisse angepasste Filterversionen und einfachste Handhabung mit wenigen Klicks. In Kombination mit KanBo gehört Azure Devops zu meinen täglich im Dauermodus genutzten Tools (KanBo für die Masse und Azure Devops für die Sprints).

Der Azure DevOps Server, vormals Team Foundation Server, von Microsoft ist eine Plattform für kollaborative Softwareprojekte. Über ihn können Projekte geplant, erstellt und verwaltet werden. Er kann dabei bis zu 2000 Entwickler und 500 Projekte verwalten.

Azure Devops in a Nutshell:

  • DIE Jira-Alternative
  • Wiki ist integriert (einfach zu handhaben und kann mit den einzelnen Karten verknüpft werden)
  • Übersichtliche Dashboards und gute Reportingmöglichkeiten
  • mit wenigen Klicks sind Backlog-Karten erstellt und Abhängigkeiten verknüpft
  • sehr gute Übersichtlichkeit
  • zahlreiche Filtereinstellungen und diverse Ansichtsmöglichkeiten – so ist für jedes Teammitglied eine passende Lieblingsansicht garantiert
  • sehr umfangreiche Möglichkeiten
  • große Developer-Community auf deren Wissen man zurückgreifen kann
  • endlich ist die IT glücklich, weil sie einfach & reibungslos den Support realisieren können (und Microsoft-Produkte per se schon einmal den IT-Leiter glücklich machen)

Eines der Vorteile von Azure Devops: das integrierte Wiki macht Team-Learning einfach.

Azure Devops - Tooltipps Screenshot-1

Das interne Wiki von Azure Devops ist einfach zu bedienen und macht eine Dokumentation in Sekundenschnelle möglich (inklusive Verknüpfung der Karten). Wir nutzen das Wiki für den internen Wissensspeicher, zur Abbildung der Arbeitsschritte (vor granularer Definitionen in Prozessschritten), zur Erarbeitung von Online Marketing Themen sowie dem dazugehörigen Know-how-Aufbau der Teammitglieder. Keiner will mehr das Wiki missen!

Viele Optionen – viele Filtereinstellungen, geeignet für Scrum Kanban oder einfache Projektübersicht – und von allen Teammitgliedern innig geliebt: viele gute Gründe sprechen für die Nutzung von Azure Devops!

Azure Devops - Tooltipps Screenshot-2

[Bildquelle: Eigene Screenshots Azure Devops]

Tools für die Creation

Canva

https://www.canva.com/

Du beherrscht kein Photoshop und benötigst schnell Bilddaten für deinen Social Post? Du hast kein großes Budget für creative Agenturleistungen, möchtest aber dennoch etwas Vorzeigbares erstellen? Du benötigst coole Darstellungen für die öde Powerpoint-Präsentation? Oder möchtest eine einfach Company Profile Dokumentation erstellen, die einfach, unkompliziert erstellbar sowie hipp und zeitgemäß aussehen soll? Dann bist du reif für dieses Tool eines australischen Start ups: Canva. Vom Lebenslauf, der Insta-Story über Poster, Präsentation, Flyer und Visitenkarte – mittlerweile gibt es für all das bei Canva eine Vielzahl passender Templates – und du musst keine Designerfähigkeiten mitbringen, nur ein bisschen Klick- und Experimentierfreude. Typisch für den australischen Way of life gibt es auch bei Canva nichts, was zu kompliziert oder irgendwie uncool wirkt. 

Canva wurde 2012 von Melanie Perkins in Australien gegründet und soll den Nutzern Grafikdesign und das erstellen von Werbebannern oder anderen Grafiken erleichtern. Inzwischen benutzen mehrere Millionen Menschen weltweit Canva zum erstellen von unterschiedlichsten Grafiken. Ein großer Vorteil ist einfache Bedienbarkeit und die kostenfreie Basisversion. So können auch Nutzer ohne InDesign oder andere Kenntnisse Canva kinderleicht benutzen. Ein weiterer Vorteil liegt in der großen Bibliothek an frei verfügbaren Grafiken, Schriften und Bildern.

Vorteile von Canva in a Nutshell:

  • Einfachste Handhabung
  • coole Designs
  • absolut unkompliziert und überschaubar
  • Designs für jeden Geschmack
  • Arbeiten im Team im übersichtlichen Dashboard und in geteilten Ordnern
  • bereits in der Freeversion sind viele Funktionen erhalten

Canva bedeutet unkompliziert, schnell und günstig ansprechende Visuals erstellen.

Canva ist ein ideales Freelancer Tool

[Bildquelle: Eigene Screenshots Canva]

Flaticon

https://www.flaticon.com/

Diese Webseite bietet eine große Auswahl an freien und kostenpflichtigen Icons: Die größte Datenbank mit kostenlosen Symbolen in den Formaten PNG, SVG, EPS, PSD und BASE 64. Soll es einmal schnell gehen und eine Präsentationen aufgepeppt oder die Slides etwas auflockert werden? Kein Problem. Spielereien wie Muster generieren und eine Google Extension sind weitere gute Argumente. Vor allem auf die gängigen Social Media Icons greift mein Teammitglied Sabrina immer wieder gern zurück.

Unsplash

https://unsplash.com/

Es soll nicht schon wieder das Xte typisches Stock-Foto sein? Egal ob Präsentation, Webseite Grafik oder Banner – alle Bilder, die auf der Webseite gelistet sind, können kostenfrei verwendet werden. Besondere Bekanntheit hat die Webseite erhalten als im Jahr 2016 Apple mit Bildern von Unsplash Fotografen in einer Kampagne warb.

EyeEm

https://www.eyeem.com/

EyeEm bietet ähnlich wie Unsplash die Möglichkeit Bildmaterial kostenlos zu veröffentlichen. Die Bilder können dann in unterschiedlichen Lizenzmodellen erworben werden. Zusätzlich können Nutzer die Bilder direkt auf der Seite für die eigenen Bedürfnisse bearbeiten. So spart man nicht nur Zeit sondern auch noch den Wechsel in ein zweites Tool.

Als Berlin-based Start up ist EyeEm  ein globaler Anbieter für professionelle Fotolizenzen und bietet dir die Möglichkeiten, Fotos zu bearbeiten und diese mit der Fotocommunity und zusätzlich auf anderen sozialen Netzwerken zu teilen.

Tools für Online Marketing

Gerade als Freelancer musst du schnelle Analysen durchführen um einen ersten Eindruck zu gewinnen und den Kunden zu überzeugen. Es muss und kann (aus Budgetgründen) nicht immer die umfangreiche Toolbox-Variante à la SEMrush, SISTRIX, Ahrefs & Co genutzt werden – einfachere Lösungen sind gefragt. Auch im Bereich Onlinemarketing gibt es einen bunten Strauß an diversen Tools. Hier kommt es wieder darauf an was deine Ausrichtung ist und worauf du dich genau spezialisiert hast. Ich gehe auf Tools aus unterschiedlichen Bereichen ein und mein Hauptaugenmerk liegt darauf, dir kostenfreie Basisversionen aufzuzeigen.

Likometer

https://likeometer.co/weltweit/alle/

Diese Seite wird vor allem dann benötigt, wenn man viel mit Influencern arbeitet oder seinem Kunden eine grobe EInschätzung geben soll. In der freien Version sind bereits einige hilfreiche Daten enthalten.

Zudem finde ich hier auch neue Influencer.

Similarweb

https://www.similarweb.com/

Für alle die häufig Wettbewerbsanalysen machen, kann auch Similarweb spannend sein. Auf dieser Seite können beliebige Webseiten grob analysiert werden. Woher kommt der Traffic, welche Social Kanäle sind wie stark, auf welchem Rank liegt die Webseite. Etc. Genauer zeigen es die Screenshots. Aber Similarweb bietet natürlich auch noch mehr. Für Agenturen und Unternehmen hilft es dabei Kunden oder eigene Webseiten zu analysieren und Optimierungspotential aufzudecken.

Ubersuggest

Ein weiteres nützliches Tool von Neil Patel ist der SEO Analyzer (https://neilpatel.com/de/seo-analyzer/). Mit diesem kostenlosen Tool kann man einen ersten, schnellen Eindruck von der Seite des Kunden bekommen. Egal ob SEO dein Thema ist oder nicht – hier gewinnst du einen Eindruck was gut läuft und was noch verbessert werden muss. Vieles, wie zum Beispiel Seitenladezeiten und Device Optimierung, hat große Auswirkungen auf alle Marketing Maßnahmen.

Praktisch: KW Forecast ganz ohne einen Account in Google Ads

Ubersuggest - Die besten Freelancer Online Marketing Tools 2020

[Bildquelle: Eigene Screenshots Google Ads & Ubersuggest]

SEO Analyzer

https://neilpatel.com/de/seo-analyzer/

Ein weiteres nützliches Tool von Neil Patel ist der SEO Analyzer. Mit diesem kostenlosen Tool kann man einen ersten, schnellen Eindruck von der Seite des Kunden bekommen. Egal ob SEO dein Thema ist oder nicht – hier gewinnst du einen Eindruck was gut läuft und was noch verbessert werden muss. Vieles, wie zum Beispiel Seitenladezeiten und Device Optimierung, hat große Auswirkungen auf alle Marketing Maßnahmen.

SEORCH

https://seorch.de/

Mein erster Weg bei einem SEO-Quickcheck führt in der Tat ganz oft zu SEORCH. Klar, dass die Informationen insgesamt noch einmal mit weiteren (und gründlicheren) Schritten angeklopft werden müssen. Aber in sekundenschnelle kennt man die größten typischen SEO-Baustellen und kann einordnen, ob der Kunde SEO-mäßig noch auf der grünen Wiese steht oder eben weiter fortgeschritten ist in seiner SEO-Journey. Einfach URL eingeben und loslegen. SEORCH bietet kostenlos die Möglichkeit, eine Website auf alle wichtigen OnPage Faktoren zu überprüfen. Sämtliche SEO Basics werden durch unseren Sitecheck abgedeckt und transparent angezeigt.

Unbounce

https://seorch.de/

Conversion-starke Landingpages erstellen, ohne dass bestehende CRMs aufwendig und zeitintensiv umgebaut werden müssen, dafür verwenden wir Unbounce. Es sind auch sehr einfach Pop-ups und Sticky Footer für die Website erstellbar, mit denen z.B. auf den Newsletter oder neueste Angebote hingewiesen werden kann. Unbounce-Gründer Rick Perreault hat ein ideales Tool für Startups & kleine Player in die Welt gesetzt, mit dem du ohne großen Experten-Unterbau und aufwendigen Projektschritten schnell und wirksam an deiner Conversion-Optimierung schrauben kannst. Endlich sind mobile und Desktop-Landingpages mit Minimalst-Aufwand möglich, ohne dass Entwickler oder eine IT-Abteilung benötigt werden. Meine Teammitglieder waren nach anfänglicher Skepsis schnell überzeugt und sind jetzt stolz, ihre ersten (funktionierenden) Landingpages zur Lead-Generierung ganz alleine gebaut zu haben. Das hatten sie sich nie zuvor träumen lassen!

Sonstige Tools

Lucidchart

https://www.lucidchart.com/pages/de

Das Tool Lucidchart sollte wirklich keiner mehr missen, der schnelle strukturelle Abbildungen, Mindmaps, Prozessdarstellungen (ohne nerviges Nutzen von Visio), virtuelle agile Meetings mit Haftnotizzettel, schnelle Grob-Abläufe skizzieren muss etc. Es bietet in der Freeversion eine limitierte Anzahl an Elementen und Vorgängen, daher sollte hier nach einem Test auf eine Proversion umgestiegen werden. Für mich hat sich der Schritt gelohnt und Lucidchart ist bei mir täglich im Einsatz. In allen Kundenprojekten verwende ich Lucidchart und stelle fest, es ist kaum irgendwo bekannt. Schade, denn mit Lucidchart kannst du mühelos Visualisierungen erstellen, Abhängigkeiten und Abläufe darstellen. Über 500 Vorlagen kannst du per Drag-and-Drop Formen aus der Formenbibliothek picken und so deine Diagramm oder Moodboards individuell anpassen. Es ist intuitiv bedienbar und eine Einarbeitung ist nicht erforderlich.

Papierkram

https://www.papierkram.de/

Wirklich jedem Freelancer empfehle ich Papierkram. Immer und immer wieder. Warum bin ich so begeistert? Mein Workflow ehemals nerviger Vorgänge ist mit Papierkram extrem vereinfacht und das cleane & smoothe Userinterface bietet keinerlei Grund zu Beschwerden. Ob Angebots- oder Rechnungserstellung, Einnahmenüberschussrechnung (EÜR), Umsatzsteuervoranmeldung (UStVA), Projektzeiterfassung oder digitales Belegarchiv, mit Papierkram erledigst du alles mit einem Tool. Mit wenigen Klicks. Und plötzlich bringt sogar der nervigste aller nervigen Schritte – die Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt – (fast) Spaß und bedeutet kaum Aufwand, da alle Infos in Papierkram vorliegen. Mit einem Export der Daten und Import in ELSTER dauert der ganze Vorgang keine 2 Minuten und die Nerven sind geschont!

Papierkram bietet einen unvergleichen 1A-Support, der seinesgleichen sucht. Das Tool wird permanent den neuesten Anforderungen angepasst (wie z.B. mit der Integration eines Bankingmodul für die PSD2-Richtlinie). Bitte unbedingt ausprobieren (und nein, ich bekomme weder Provisionen noch sonstwelche Vorzüge, sondern ich bin lediglich eine langjährige und schwer begeistere Nutzerin).

Fazit

Es gibt zahlreiche Tools, die sich für Online Marketing Freelancer eignen. Jedoch ist der Markt unübersichtlich und der Vergleich verschiedener Tools zeitaufwendig & nervig. Einfacher ist es, auf Erfahrungswerten anderer zurückzugreifen, um die Vorteile von Tools besser verstehen zu können.

Alle Tools müssen natürlich gepflegt und richtig werden nur wenn das richtig gehandhabt wird, wirst du Erfolg haben. Ein Tool wird dir nie das Denken abnehmen, aber es kann dich erfolgreich unterstützen. Klar, dass es nicht DAS eine Tool gibt dass dir in jedem Fall weiterhilft. Dafür sind die Anforderungen der Use Cases und die Bedürfnisse der User viel zu unterschiedlich. Ich hoffe dennoch, dass ich dir mit dieser Übersicht der besten Freelancer Online Marketing Tools 2020 weiterhelfen konnte.

Mein Tipp: Bevor du dich wild auf das Ausprobieren einzelner Tools stürzt, reflektiere deinen konkreten Bedarf noch einmal und stecke die Anforderungsleitplanken grob ab. Prüfe auch, inwiefern du bereits Growth Hacking in deiner Arbeitsweise integriert hast oder noch Verbesserungspotenzial siehst. Hier kann dir u.a. die richtige Wahl eines nützlichen Tools helfen, deine Growth Iteratinen effizienter und deinen Workflow deutlich zu beschleunigen.

Auf das Pricing bin ich bei meiner Betrachtung geeigneter Freelancer Tools nicht eingegangen, hier musst du gemäß deines Budgetrahmens bitte selber Einschätzungen vornehmen (sofern das Tool nicht kostenfrei ist).

Nun wünsche ich dir gutes Gelingen mit deinen Vorhaben und ein super erfolgreiches Freelancer-Dasein!

Rock Your Digital Business